Angehörige von psychisch erkrankten Menschen

Wenn Familienangehörige psychisch erkranken, plagen sie häufig Schuldgefühle, Unsicherheit, Angst und emotionaler Stress.

„Rat und Tat“ bietet Angehörigen mit psychisch erkrankten Familienmitgliedern in Köln Hilfe bei der Bewältigung der Probleme, die sich durch die psychische Erkrankung ergeben. Dazu gehören Erfahrungsaustausch und gegenseitige Unterstützung sowie konkrete und praktische Hilfe zur Selbsthilfe.

  • An vier Tagen in der Woche bietet „Rat und Tat“ telefonische und (nach Terminabsprache) persönliche Beratung an: 0221/ 739 07 34.
  • Regelmäßige Gesprächskreise von „Rat und Tat“ finden in manchen Sozialpsychiatrischen Zentren statt.

Informationen über die Selbsthilfe von Angehörigen und Kontaktdaten sind beim Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen zu erfahren.


Die Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft Köln (PSAG) ist ein Zusammenschluss von Fachkräften aller relevanten Disziplinen von Helferinnen und Helfern, Angehörigen und Betroffenen aus den Arbeitsfeldern und Einrichtungen der Gesundheits-, Jugend-, Alten- und Behindertenhilfe, in denen psychosoziale Gesichtspunkte von Bedeutung sind. Mehr erfahren …

Mit freundlicher Unterstützung von: