Zusätzliche ambulante Behandlungsangebote

Häusliche psychiatrische Krankenpflege

Häusliche psychiatrische Krankenpflege soll dazu beitragen, dass psychisch erkrankte Menschen in ihrer häuslichen Umgebung leben können. Sie kann helfen, Klinikaufenthalte zu vermeiden und die Lebensqualität zu verbessern. Sie wird vom behandelnden Arzt verordnet. Die Dauer beträgt bis zu vier Monate, unter Umständen ist eine Verlängerung möglich.

Ambulante Ergotherapie

Ambulante Ergotherapie unterstützt Menschen, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind. Ziel ist die Verbesserung bzw. Wiederherstellung der beeinträchtigten Fähigkeiten und Funktionen, um eine möglichst große Selbstständigkeit im Alltag zu erreichen. Die Ergotherapie findet als Einzel- oder Gruppentherapie statt. Sie kann von der behandelnden Ärztin bzw. von dem behandelnden Arzt auch längerfristig verordnet werden.

Ambulante Soziotherapie

Ambulante Soziotherapie verfolgt das Ziel, Klinikaufenthalte zu vermeiden, ärztliche Maßnahmen zu gewährleisten und die Patientinnen und Patienten zu einer selbständigen Inanspruchnahme von Hilfeangeboten zu motivieren und zu befähigen. Die Soziotherapie wird ärztlich verordnet und von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erbracht, die laut Richtlinie über Erfahrungen im fachpsychiatrischen Bereich verfügen.


Die Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft Köln (PSAG) ist ein Zusammenschluss von Fachkräften aller relevanten Disziplinen von Helferinnen und Helfern, Angehörigen und Betroffenen aus den Arbeitsfeldern und Einrichtungen der Gesundheits-, Jugend-, Alten- und Behindertenhilfe, in denen psychosoziale Gesichtspunkte von Bedeutung sind. Mehr erfahren …

Mit freundlicher Unterstützung von: